Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Anna Rupprecht landet in den Top Ten

Foto: Deutscher Skiverband

Zum Auftakt der Blue-​Bird-​Tour in Russland ist Skispringerin Anna Rupprecht vom SC Degenfeld bei den beiden Einzelspringen von der Normalschanze in Nischni Tagil auf den Plätzen 16 und zehn gelandet.

Sonntag, 21. März 2021
Alex Vogt
35 Sekunden Lesedauer

Beim ersten Einzelwettbewerb in Nischni Tagil am Samstag verpasste Anna Rupprecht die von ihr im Vorfeld anvisierten Top 15 nur knapp. Mit ihren beiden Sprüngen auf 86 und 84,5 Meter sprang für die Mixed-​Weltmeisterin letztlich Platz 16 heraus.
Am Sonntag konnte sich Rupprecht dann deutlich steigern und einen Top-​Ten-​Platz sichern. Mit 87,5 Metern im ersten Durchgang ging es für sie als Achte in das Finale. Im zweiten Durchgang ließ die Gmünderin dieselbe Weite folgen und teilte sich damit am Ende punktgleich mit der Österreicherin Chiara Hölzl und als zweitbeste Deutsche hinter der Siebten Katharina Althaus Rang zehn.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 22. März.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1428 Aufrufe
142 Wörter
31 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/21/anna-rupprecht-landet-in-den-top-ten/