Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mögglingen

Abgesägter „Mikado-​Blitzer“ ein Auslaufmodell

Fotos: gbr

Der in Mögglingen abgesägte „Mikado-​Blitzer“ war schon seit zwei Jahren nicht mehr in Betrieb und wäre demnächst ohnehin ausgemustert worden, weil in Sachen Tempokontrollen die veraltete Technik im Ostalbkreis auf moderne Laser-​Kameras umgestellt wird .

Mittwoch, 19. Mai 2021
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

So mancher hat den Kasten am östlichen Ortseingang von Mögglingen schon verflucht, nachdem von ihm ein „kostenpflichtiges Foto“ gemacht wurde. Da konnte das später direkt daneben aufgebaute bunte Riesen-​Mikado die Stimmung auch nicht mehr aufhellen. Solange der überörtliche Verkehr der B 29 mitten durch den Ort rollte, hatte diese Geschwindigkeitsmessanlage durchaus ihren Sinn, aber nach Fertigstellung der Südumgehung ging das Verkehrsaufkommen drastisch zurück – und dieser innerörtliche Blitzer wurde fortan gar nicht mehr benutzt.

Welche gigantische Summe an Bußgeldern allein dieser Blitzer innerhalb von sechs Jahren eingespielt hat und wie die Zukunft der Tempo-​Kontrollen im Ostalbkreis aussehen soll, steht am 19. Mai in der RZ!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1908 Aufrufe
140 Wörter
155 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/19/abgesaegter-mikado-blitzer-ein-auslaufmodell/