Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Neue RZ-​Serie: Auf den Spuren von Rittern und Römern

Foto: Heino Schütte

Nach dem RZ-​Fahrradcheck mit vielen (Freizeit-)Tipps rund um das Thema Fahrradfahren startet die Rems-​Zeitung rechtzeitig zu Pfingsten und zu den Schulferien eine neue Serie: „Burgen und Kastelle — auf den Spuren von Rittern und Römern.“ Sie verspricht auch Anregungen für reizvolle Entdeckungstouren in unserer Heimat.

Freitag, 21. Mai 2021
Heino Schütte
38 Sekunden Lesedauer

Der Gmünder Raum ist reich an Spuren und Bauten sowohl aus der Römer– als auch aus der Ritterzeit. Viele Orte sind bekannt, einige eher verborgen. Wer kennt beispielsweise schon den geheimnisvollen Weg zu den Überbleibseln der Burg Granegg auf einem Bergsporn des Kalten Felds bei Tannweiler? Nicht nur Kinder lassen sich faszinieren von solchen Entdeckungstouren, die oft auch mit sagenhaften Orten verknüpft sind. Altes und wildes Gemäuer kann spannender sein als manch wohlgeordnetes Museum. Die „Mutter aller Stauferburgen“, das sogenannte Wäscherschlössle macht an diesem Samstag den Anfang der neuen Serie. Unser Bild zeigt die Burgruine Hohenrechberg, die natürlich auch einen Ehrenplatz im Rahmen unserer Serie erhalten wird.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1290 Aufrufe
152 Wörter
23 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/21/neue-rz-serie-auf-den-spuren-von-rittern-und-roemern/