Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Flutkatastrophe: Gmünder Feuerwehr startet mit Führungsmodul ins Katastrophengebiet

Symbolfoto: hs

Im Lauf des Montag startet nun auch die Gmünder Feuerwehr in Gebiete der verheerenden Flutkatastrophe nach Westdeutschland.

Montag, 19. Juli 2021
Heino Schütte
19 Sekunden Lesedauer

Mehr und mehr sind nach der Jahrhunderkatastrophe in Rheinland-​Pfalz und Nordrhein-​Westfalen auch Einheiten der Blaulichtorgansiationen aus anderen Bundesländern gefragt. Die erschöpften Einsatzkräfte vor Ort müssen verstärkt oder auch abgelöst werden. Angefragt ist im Ostalbkreis aktuell ein sogenanntes Führungsmodul. Entsprechend ausgebildete Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Gmünd wollen noch am Montag mit entsprechender Ausrüstund und mehreren Fahrzeugen ins Katastrophengebiet starten.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1317 Aufrufe
77 Wörter
17 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/7/19/flutkatastrophe-gmuender-feuerwehr-startet-mit-fuehrungsmodul-ins-katastrophengebiet/