Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Wie ansteckend sind Geimpfte wirklich?

Foto: tv

Ungeimpfte machen einen Großteil der Neuinfektionen aus und landen viel öfter auf Intensivstationen als Menschen mit Corona-​Impfschutz. Doch an den Zahlen gibt es auch Kritik – teilweise zu Recht.

Mittwoch, 15. September 2021
Thorsten Vaas
56 Sekunden Lesedauer

Impfungen schützen nicht zu hundert Prozent vor Corona-​Infektionen. Doch bei vollständig Immunisierten sind die Inzidenzen niedriger als bei Ungeimpften. Es gibt aber auch Kritik an solchen Vergleichen. Wir beantworten wichtige Fragen dazu.

Wie ansteckend sind Geimpfte?
Daten aus den USA und Großbritannien lassen den Schluss zu, dass vollständig Geimpfte, die sich dennoch mit der Delta-​Variante von Sars-​CoV-​2 anstecken, ähnlich viele Viren in sich tragen können wie Ungeimpfte. Die US-​Seuchenbehörde CDC hat daher empfohlen, dass auch Geimpfte in Innenräumen Masken tragen sollten, um andere zu schützen. Auch die Experten von Public Health England (PHE) vermuten, dass mit Delta Infizierte unabhängig vom Impfstatus sehr ansteckend sein können. Eine aktuelle Studie aus den Niederlanden kommt ebenfalls zu dem Ergebnis, dass Geimpfte und Ungeimpfte bei einer Delta-​Infektion eine ähnliche Viruslast haben. Die Autoren fügen aber hinzu, dass die Viruslast bei Geimpften schneller zurückgeht. Sie seien daher vermutlich nur für kürzere Zeit infektiös.

Wie sind die Daten von den Intensivstationen zu bewerten? Das lesen Sie auf unserer Wissen-​Seite im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1940 Aufrufe
226 Wörter
7 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/15/wie-ansteckend-sind-geimpfte-wirklich/