Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: 28:37 gegen den TSV Heiningen

Foto: Zimmermann

Groß war die Euphorie beim TSB Gmünd vor dem Start der neuen Saison. Umso heftiger war der Stimmungsdämpfer, den sich das Oprea-​Team mit der 28:37 (15:16)-Heimniederlage gegen den Vorjahres-​Aufsteiger TSV Heiningen einbrockte.

Montag, 20. September 2021
Alex Vogt
26 Sekunden Lesedauer

Wie extrem doch die Fallhöhe sein kann. Zwischen großer Euphorie und bitterer Enttäuschung lagen für den Handball-​Oberligisten TSB Gmünd in der Gmünder Großsporthalle genau 60 Minuten.
Wobei eine Viertelstunde ausschlaggebend war dafür, dass der TSB mit neun Toren Unterschied aus der eigenen Halle geschossen wurde. Den angesprochenen Alptraum erlebte der TSB Gmünd unmittelbar nach dem Seitenwechsel.

Den ausführlichen Spielbericht von Nico Schoch lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 20. September.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2251 Aufrufe
106 Wörter
31 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/20/tsb-gmuend-2837-gegen-den-tsv-heiningen/