Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bargau

Schauort Bargau: Auf Pilgerschaft in eine gute Zukunft

Foto: hs

Bargau hält St. Jakobus und die bürgerschaftliche Gemeinschaft in Ehren. Manches erinnert rund um den Gmünder Stadtteil an die liebenswürdigen Pilgererzählungen aus Hape Kerkelings „Ich bin dann mal weg“.

Sonntag, 30. Oktober 2022
Benjamin Richter
1 Minute 9 Sekunden Lesedauer

Wer nicht in Bargau lebt und schon längere Zeit keinen Spaziergang oder eine Wanderung in und rund um Bargau unternommen hat, für den wird’s höchste Zeit: Der Stadtteil hat durch den vor fünf Jahren eingeweihten Neubau der Ortsumgehung und die unmittelbar folgende Neugestaltung der Ortsmitte einen Riesensprung nach vorne gemacht.
Mehr denn je ist Bargau ein lebens– und liebenswerter Stadtteil. Bargau hat vor der idyllischen und jetzt im Herbst farbenprächtigen Kulisse des Albtraufs seinen eigenständigen dörflichen Charakter mit einem ausgeprägten Zusammenhalt seiner Bewohner trotz der Kommunalreform vor 50 Jahren bewahrt.
Und pflegt ihn mit einem regen Vereinsleben auch weiterhin. Vielleicht hat ja auch das Patronat des heiligen Jakobus dazu beigetragen, dass Bargau sich auf beständiger Pilgerschaft in eine gute Zukunft bewegt.
Weithin sichtbar weist die Jakobus-​Kirche den Weg hinein zum Platzgefüge vor dem Bargauer Rathaus, wie das Gmünder Bezirksamt immer noch hartnäckig genannt wird. Der Blick richtet sich von dort auf das Alte Schulhaus, das dank einer Privatinitiative denkmalgerecht zu einem neuen Schmuckstück und Treffpunkt der Bürger und Gäste mitsamt eines Biergartens renoviert wurde.
Über allem thront die Kirche St. Jakobus mit ihrem 38 Meter hohen Glockenturm. Erstaunlich, welch mächtige Basilika sich die Bargauer zu Beginn des letzten Jahrhunderts von Baurat Joseph Gottlieb Cades planen und bis 1911 vollenden ließen.

An welchem bedeutenden Pilgerweg Bargau liegt und welcher Minister hier das Traktorfahren lernte, all das und noch mehr ist auf der Schauorte-​Seite in der Wochenendbeilage der Rems-​Zeitung zu erfahren. Die ganze Ausgabe ist auch online im iKiosk zu lesen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1723 Aufrufe
277 Wörter
40 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/10/30/schauort-bargau-auf-pilgerschaft-in-eine-gute-zukunft/