Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: Drittes Topspiel in einer Woche

Foto: fabro

Zum Abschluss der englischen Woche wartet der nächste Hochkaräter auf den Handball-​Oberligisten TSB Gmünd. Mit der SG H2Ku Herrenberg gastiert am Sonntag (17 Uhr) der aktuelle Tabellenvierte und einer der heißen Aufstiegsanwärter in der Straßdorfer Römersporthalle.

Donnerstag, 17. November 2022
Alex Vogt
44 Sekunden Lesedauer

Innerhalb von nur neun Tagen steht der TSB zum dritten Mal einer Spitzenmannschaft der Liga gegenüber. Dieses harte Programm verlangt nicht nur den Spielern, sondern auch den beiden Trainern alles ab. „Eigentlich ergibt sich alles von alleine“, erklärt Michael Stettner, der mit seinem „Co“ Volker Haiser am Sonntag den 38:30-Erfolg in Blaustein analysierte und die Mannschaft am Montag in einem „relativ dosierten, taktisch geprägten“ Training auf das Nachholspiel gegen Bittenfeld II vorbereitete. Nach der 28:32-Heimschlappe am Dienstagabend wiederholt sich das Programm: Videostudium am Mittwoch, Abschlusstraining am Donnerstag. „Das ist schon echt knackig“, sagt Stettner.

Woran die Gmünder Oberliga-​Handballer nach dem Rückschlag gegen Bittenfeld II zu arbeiten haben und was dafür spricht, dass es am Sonntag in Straßdorf zu einem rasanten Schlagabtausch mit vielen Toren kommen wird, lesen Sie im Vorbericht von Nico Schoch in der Rems-​Zeitung vom 18. November.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1632 Aufrufe
178 Wörter
21 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/17/tsb-gmuend-drittes-topspiel-in-einer-woche/