Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: Heimspiel gegen TSV Birkenau

Foto: Zimmermann

Auf den Gala-​Auftritt gegen Spitzenreiter Baden-​Baden folgt für den Handball-​Oberligisten TSB Gmünd am Samstag (19.30 Uhr/​Großsporthalle) das nächste Heimspiel. Als klarer Favorit empfängt man die „Falken“ des TSV Birkenau, die momentan den ersten von fünf Abstiegsplätzen einnehmen.

Donnerstag, 24. Februar 2022
Alex Vogt
51 Sekunden Lesedauer

Knapp 500 Zuschauer waren völlig aus dem Häuschen – und Dragos Oprea ebenso. „Das war die beste Leistung, seitdem ich Trainer beim TSB bin“, hält der 39 Jahre alte Ex-​Bundesligaprofi voller Stolz fest. 60 Minuten lang zeigte sein Team am Sonntag keinerlei Leistungsschwankungen und beherrschte den zuvor 14 Spiele in Serie ungeschlagenen Tabellenführer TVS Baden-​Baden im zweiten Durchgang. Der 30:25-Sieg war auch in dieser Höhe völlig verdient.
Fakt ist: Zumindest auf dem Papier ist der TSB als Tabellenfünfter (23:11 Punkte) im Aufstiegsrennen angekommen. Auf nunmehr elf Punkte ist das Polster zu den maximal fünf Abstiegsrängen und dem kommenden Gegner TSV Birkenau angewachsen. Kurioserweise begegnen sich beide Vereine am Samstag zum ersten Mal überhaupt – obwohl sie bereits im zweiten Jahr in der gleichen Liga antreten. Ursprünglich hätte die Partie Anfang Dezember stattfinden sollen, wurde damals aber aufgrund der kritischen Corona-​Situation abgesagt.

Warum Dragos Oprea voller Respekt über den nächsten TSB-​Gegner spricht, lesen Sie im Vorbericht von Nico Schoch in der Rems-​Zeitung vom 25. Februar.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1006 Aufrufe
206 Wörter
90 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/2/24/tsb-gmuend-heimspiel-gegen-tsv-birkenau/