Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Normannia Gmünd: 9:0 gegen SV Fellbach

Foto: Max Vogt

Im Heimspiel gegen einen vor allem in der zweiten Halbzeit in der Abwehr erschreckend schwachen SV Fellbach ist dem effektiven Fußball-​Verbandsligisten 1. FC Normannia Gmünd ein 9:0 (3:0)-Kantersieg gelungen.

Samstag, 26. Februar 2022
Alex Vogt
50 Sekunden Lesedauer

Der Türöffner für dieses Schützenfest war der recht frühe Führungstreffer von Anthony Coppola in der 13. Minute, als sich die Normannen nach einem Einwurf in der eigenen Hälfte schnell nach vorne kombinierten. In der 25. Minute wurde dann der vermeintliche Ausgleichstreffer wegen eines Handspiels des Fellbachers Ali Ferati zurückgepfiffen. Drei Minuten später erhöhte Coppola auf 2:0. In der Schlussphase der ersten Halbzeit wurden die Gäste etwas aktiver. So fiel aus FCN-​Sicht zum richtigen Zeitpunkt das 3:0 durch Jermain Ibrahim nach 43 Minuten.
Mehr als die Vorentscheidung war das 4:0 nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff, Torschütze war der nach seinem Muskelfaserriss in die Gmünder Startelf zurückgekehrte Torjäger Alexander Aschauer. Danach ließ die Fellbacher Gegenwehr merklich nach und die Normannia hatte keine Mühe mehr, ihre Führung weiter in die Höhe zu schrauben. Ibrahim, Marvin Gnaase (2), Patrick Fossi und noch einmal Aschauer sorgten mit weiteren fünf Treffern für den bemerkenswerten 9:0-Endstand.

Den ausführlichen Spielbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 28. Februar.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1634 Aufrufe
200 Wörter
87 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/2/26/normannia-gmuend-90-gegen-sv-fellbach/