Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mögglingen

Flurneuordnung Mögglingen: Dauert es noch weitere zehn Jahre?

Archiv-​Foto: gbr

Um die Trasse für die B-​29-​Südumgehung auszuweisen, wurde 2009 in Mögglingen ein Flurneuordnungsverfahren begonnen. Es hätte eigentlich schon fertig sein sollen, zieht sich aber – auch aufgrund von Personalmangel – bei den Behörden extrem in die Länge.

Dienstag, 24. Mai 2022
Gerold Bauer
38 Sekunden Lesedauer

Ganz früher hieß das Verfahren mal Flurbereinigung, inzwischen spricht man von Flurneuordnung. Dabei hat sich nicht nur der Name geändert, sondern auch die Gewichtung der einzelnen Komponenten, die zum Verfahren gehören. Das Hauptziel war vor Jahrzehnten die Bildung größerer, zusammenhängender Acker– und Wiesenflächen für die Bauern. Inzwischen spielen Naturschutz und Naherholung eine ebenso wichtige Rolle.

Wie so ein Verfahren abläuft, was es für die die Infrastruktur einer Gemeinde für Vorteile hat und war es in Mögglingen viel länger dauert als sonst üblich — das lesen Sie am 24. Mai in der Rems-​Zeitung! Und hier sehen Sie, wie der Verlauf der 2019 eröffneten Südumgehung zahlreiche landwirtschaftliche Grundstücke tangiert und bestehende Feldwege durchgetrennt hat.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1233 Aufrufe
152 Wörter
38 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/24/flurneuordnung-moegglingen-dauert-es-noch-weitere-zehn-jahre/