Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Paul und Winfried Klotzbücher: Sportpioniere 2021

Foto: Zimmermann

Der Stadtverband Sport zeichnet jedes Jahr eine herausragende Persönlichkeit, die sich um den Sport in Schwäbisch Gmünd in besonderem Maße verdient gemacht hat, als Sportpionier aus. Die Wahl fiel für das Jahr 2021 nicht nur auf eine Person, sondern auf ein Brüderpaar. Paul und Winfried (auf dem Bild links) Klotzbücher haben sich über viele Jahrzehnte hinweg für den Sport in Gmünd, insbesondere aber als Sportler, Trainer und Funktionäre für „ihren“ FC Germania Bargau, hauptsächlich im Fußball, eingesetzt.

Samstag, 23. Juli 2022
Alex Vogt
50 Sekunden Lesedauer

Seit 1961 beziehungsweise 1962 und damit bereits seit sechs Jahrzehnten sind Paul und Winfried Klotzbücher Mitglieder des FC Germania Bargau. Als Vereinsboten sowie Vereinsdiener waren beide schon als Jugendliche für ihren Heimatverein tätig. Paul Klotzbücher bestritt als aktiver Fußballer zwischen 1966 und 1984 mehr als 600 Ligaspiele und erzielte dabei 200 Tore. Bei seinem jüngeren Bruder Winfried waren es von 1967 bis 1986 ebenfalls mehr als 600 Spiele und 261 Tore.
Doch damit nicht genug, engagierten sich Paul und der FCB-​Ehrenvorsitzende Winfried Klotzbücher nach ihrer aktiven Fußballlaufbahn jahrzehntelang als Trainer und Funktionäre in verschiedenen Ämtern beim FC Germania Bargau. Heute noch sind beide für die Sportplatzpflege in Bargau verantwortlich.

Mehr über die Sportpionierehrung lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 25. Juli.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2359 Aufrufe
201 Wörter
23 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/23/paul-und-winfried-klotzbuecher-sportpioniere-2021/