Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSGV Waldstetten: 6:1 beim 1. FC Heiningen

Archivfoto: Astavi

„Was soll ich nach einem 6:1-Erfolg noch motzen?“, hat Waldstettens Trainer Bernd Maier die Frage in die Runde gestellt nach einem Spiel, was für den Fußball-​Landesligisten TSGV Waldstetten beim Verbandsliga-​Absteiger 1. FC Heiningen nahezu wie am Schnürchen gelaufen ist.

Sonntag, 04. September 2022
Alex Vogt
43 Sekunden Lesedauer

Mit diesem Kantersieg durch die Tore von Dudium, Hartmann, Kleinmann, Bauer (2) und Nicolosi ist die Maier-​Elf in der zweiten Landesliga-​Staffel auf den zweiten Platz gesprungen. Doch die Aussage zeigt auch, dass sich Maier nicht mit allem zufrieden zeigte, was er von seinem Kader gezeigt bekam, das Ergebnis aber stimmte natürlich alle zufrieden beim TSGV.
Bei den Waldstettern zeichnete sich einer aus, der bereits jahrelang nicht mehr das TSGV-​Trikot getragen hatte. Torwart Bernd Stegmaier, die aktive Karriere 2019 eigentlich beendet, hütete das Tor der Waldstetter. Marc Scherrenbacher weilt im Urlaub und Max Helmli ist nach seiner Innenbanddehnung im Knie noch nicht fit, weshalb der Routinier berufen wurde. Er spielte fast so, als wäre er nie weg gewesen.

Den ausführlichen Spielbericht des TSGV Waldstetten lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 5. September.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2397 Aufrufe
174 Wörter
21 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/9/4/tsgv-waldstetten-61-beim-1-fc-heiningen/