Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

DJK Gmünd in Ditzingen: Hohmann erwartet Aufschlag-​Schlacht

Archivfoto: Astavi

Im Hinspiel, gleichzeitig das erste Match vor heimischer Kulisse in der nun zu Ende gehenden Saison, mühten sich die Regionalliga-​Volleyballerinnen der DJK Gmünd gegen die TSF Ditzingen zu einem Fünf-​Satz-​Sieg. Am Sonntag steigt nun das zweite Duell.

Freitag, 17. Februar 2023
Benjamin Richter
47 Sekunden Lesedauer

Als sich die DJK Gmünd bei der Heimpremiere gegen den Aufsteiger TSF Ditzingen zu einem 3:2-Erfolg zitterten, war dieser Sieg zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison kaum einzuordnen.
Denn selbst einen Einbruch Ende des dritten und Anfang des vierten Durchgangs überstanden die Gmünderinnen. Doch von Partie zu Partie mauserte sich der Neuling aus Ditzingen zu einer harten Nuss.
Zwar verlor das Team von Trainer Lothar Benz kurz darauf gegen den seit dem vergangenen Spieltag als Meister feststehenden MTV Ludwigsburg – dann aber legten die TSF eine Serie hin, bis zu der erneuten Niederlage im Rückrundenspiel gegen Ludwigsburg drei Monate später.
Umso überraschender kam die Ditzinger 1:3-Pleite zuletzt in Heidelberg.

Warum die TSF Ditzingen aus Sicht des Gmünder Coachs Christian Hohmann zu Recht auf Platz zwei stehen und wo er die große Stärke des Kontrahenten verortet, lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung. Die vollständige Ausgabe gibt es online auch im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2041 Aufrufe
189 Wörter
431 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 431 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/2/17/djk-gmuend-in-ditzingen-hohmann-erwartet-aufschlag-schlacht/