Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: Torfestival im letzten Heimspiel

Foto: Zimmermann

Gemeinsam mit 500 Fans feiert der Handball-​Oberligist TSB Gmünd ein grandioses Heimfinale. Kurz vor Ende dieser Mammutsaison spielt sich der TSB noch einmal in einen Torrausch und lässt dem TV Weilstetten beim 37:31 (20:14)-Sieg nicht den Hauch einer Chance.

Sonntag, 14. Mai 2023
Alex Vogt
43 Sekunden Lesedauer

Da war sie wieder, die lange so schmerzlich vermisste Spielfreude. Mit einer stabilen Abwehr, einem schnellen Umschaltspiel und hoher Effizienz schenkte der TSB Gmünd seinen treuen Zuschauern ein mitreißendes sowie unterhaltsames letztes Heimspiel – und das obwohl es sowohl für die Hausherren als auch für den seit vielen Wochen als Absteiger feststehenden TV Weilstetten um rein gar nichts mehr ging.
Der TSB verteidigte durch seinen erst siebten Rückrundensieg – zehn waren es in der Hinrunde – immerhin den neunten Tabellenplatz. Dem Gmünder Angriffswirbel hatte Weilstetten nur wenig entgegenzusetzen. „Unser Tempospiel hat überragend funktioniert, so wirkt es dann automatisch leicht“, freute sich TSB-​Trainer Michael Stettner: „Der Matchplan ist zu ganz großen Teilen aufgegangen, es gibt wenig Grund zum Meckern.“

Den ausführlichen Spielbericht von Nico Schoch lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 15. Mai.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2429 Aufrufe
175 Wörter
341 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/5/14/tsb-gmuend-torfestival-im-letzten-heimspiel/