Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Alfdorf

Gemeinderat Alfdorf: Auftrag an Netze ODR gestoppt

Hier wird der erste Bauabschnitt der Sanierung der Seestraße von der Einmündung „Am Alten Rathaus“ bis zur Ostlandstraße in Alfdorf sein. Die betroffenen Anwohner werden vor Beginn der Maßnahme in einer eigenen Veranstaltung ausführlich über den Ablauf der Arbeiten informiert. Foto: rv

In Alfdorf hatte die Verwaltung vorgeschlagen, der Firma Netze ODR einen Auftrag in Höhe von rund 55 000 Euro für die Aufnahme und Generalüberprüfung der gesamten Straßenbeleuchtungsanlage zu erteilen.

Mittwoch, 27. September 2023
Sarah Fleischer
48 Sekunden Lesedauer

Der Technische Leiter im Alfdorfer Rathaus, Henry Maurer, informierte die Räte: „Die Straßenbeleuchtung in der Gemeinde umfasst insgesamt 1300 Leuchtstellen. Diese sind je nach Bau– beziehungsweise Reparaturjahr noch mit vier unterschiedlichen Leuchtmitteln bestückt, darunter auch noch zahlreiche veraltete Quecksilber– beziehungsweise Natriumdampflampen.“ Mittelfristig wolle die Gemeinde auf reine LED-​Beleuchtung umrüsten. Bisher sei dies erst bei 300 Leuchtpunkten der Fall, so Fauth weiter. Zur effizienten Planung der Umrüstung in den kommenden Jahren und zur Vorbereitung eines möglichen Zuschussantrages sei jedoch die digitale Erfassung aller Leuchtstellen erforderlich. Die ODR solle auch die vorgeschriebene elektrische Generalüberprüfung vornehmen.
Was man denn wirklich für das viele Geld bekomme, außer einem Plan, wo drin steht was wir sowieso schon wissen? Dies war eine der vielen Fragen aus der Mitte des Rates.

Welche Fragen der Gemeinderat noch hatte und was letztendlich die Gegenargumente waren, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

9250 Aufrufe
192 Wörter
209 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/9/27/gemeinderat-alfdorf-auftrag-an-netze-odr-gestoppt/