Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Gschwend

Gschwend baut ein Rettungszentrum für Feuerwehr, DRK und DLRG

Foto: hs

Das Feuerwehrgerätehaus in Gschwend ist längst viel zu klein, um den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden. Die laufenden Haushaltsberatungen senden daher ein deutliches Signal aus: Es wird ein Rettungszentrum am nördlichen Ortsrand an der B 298 gebaut, wo dann nicht nur die Floriansjünger, sondern auch das DRK und die DLRG ihr Domizil haben sollen. Ähnlich wie in Abtsgmünd, aber eine Nummer kleiner und ohne Polizeiposten.

Donnerstag, 11. Januar 2024
Gerold Bauer
37 Sekunden Lesedauer

Der Haushaltsentwurf für 2024 nebst Finanzfahrplan für die folgenden Jahre ist zwar noch nicht besiegelt, aber die Sitzung am Dienstag zeigte deutlich, dass über die Marschrichtung Einigkeit herrscht. Die maßgeblichen Investitionen wurden nämlich schon vorab beschlossen. Der Neubau eines Rettungszentrums gehört ebenso dazu wie Investitionen in die Verbesserung der Internet-​Versorgung.

Der konsequente Schuldenabbau über einen Zeitraum von 24 Jahren hat der Gemeinde Gschwend die Luft verschafft, um viele Aufgaben gleichzeitig anzupacken. Lesen Sie am 11. Januar in der Rems-​Zeitung mehr über die zahlreichen Projekte!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4436 Aufrufe
150 Wörter
45 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/11/gschwend-baut-ein-rettungszentrum-fuer-feuerwehr-drk-und-dlrg/