Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bettringen

Mark Wamsler aus Bettringen: Comics als Mittel der Kommunikation

Foto: pr

Während einer Herz-​Operation wurde der Lehrer, Comic-​Zeichner, Schauspieler und Schwertkämpfer Mark Wamsler anno 2023 „auf Null“ gesetzt und dann zurück ins Leben geholt. Einen Gang zurückschalten? Nicht für den Gmünder Kämpfer. Er hat für 2024 viel vor. Er will vor allem seine Talente nutzen, um jungen Menschen dabei zu helfen, besser durchs Leben zu kommen.

Samstag, 20. Januar 2024
Gerold Bauer
43 Sekunden Lesedauer

Das Bettringer Multi-​Talent rückt aktuell sein Faible für Comics, Star-​Wars und für Lichtschwerter noch stärker in den Fokus. In Stuttgart hatte er beispielsweise einen Auftritt bei der Veranstaltung „Comic-​Con“.
Comics sind für Mark Wamsler allerdings sehr viel mehr als nur eine seichte Unterhaltung, um sich die Zeit zu vertreiben oder Blicke anzuziehen. Weil mit den Phantasie-​Figuren auch ohne viele Worte Botschaften übermittelt werden können, sieht er darin ein großes pädagogisches Potenzial. Speziell auch bei Schülerinnen und Schülern, die im sprachlichen Bereich Defizite haben und mit Worten oder gar literarischen Texten kaum zu erreichen sind.

Die RZ erzählt in einem Porträt in der Ausgabe vom Samstag, 20. Januar, in welchen Bereichen sich der Bettringer derzeit intensiv engagiert!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3975 Aufrufe
173 Wörter
43 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/20/mark-wamsler-aus-bettringen-comics-als-mittel-der-kommunikation/