Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Täferrot

Täferrot beauftragt spezielle „Stadtjäger“

Symbol-​Foto: siepmannH /​pix​e​lio​.de

Waschbären nehmen in Täferrot zum Teil überhand, aber die Jägerschaft hat dagegen innerorts keine Handhabe. Ebenfalls „auf die Jagd“ begaben sich Bürgermeister, Kämmerer und Gemeinderat, denn sie mussten im Haushaltsplan nach Einsparpotenzial suchen.

Freitag, 02. Februar 2024
Benjamin Richter
41 Sekunden Lesedauer

„Es wird eng, richtig eng!“ Täferrots Bürgermeister Markus Bareis sagt’s und blickt dabei zu Kämmerer Andreas Steidle, der seine Aussage mit einem Kopfnicken bestätigt. Es geht um den Haushaltsplan für das laufende und die Finanzplanung für die kommenden Jahre.
Hohe laufende Kosten und Abschreibungen, die aus dem Kauf eines Feuerwehrfahrzeugs und eines Hauses als Flüchtlingsunterkunft resultieren, führen dazu, dass der Verwaltungshaushalt keinen Überschuss erwirtschaften kann. Im Gegenteil: Es entsteht sogar ein Minus von rund 130.000 Euro, das zusammen mit den Abschreibungen von 150.000 Euro einen unausgeglichenen Haushalt mit einem Gesamtdefizit von 280.000 Euro ergibt.

Wie dieses negative Ergebnis bis 2027 ausgeglichen werden und wer den Waschbären auf den Pelz rücken soll, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 2. Februar. Die gesamte Ausgabe gibt es auch online im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2666 Aufrufe
165 Wörter
30 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/2/taeferrot-beauftragt-spezielle-stadtjaeger/