Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Täferrot

Keine Windkraftanlagen auf Täferroter Gemarkung

Foto: gbr

Der neue Regionalplan wird in der Gemeinde keine Vorrangflächen für Windenergie ausweisen. Die vor vielen Jahren geschlossenen Vorverträge mit einem Investor wurden zwischenzeitlich aufgelöst, weil dieses Unternehmen aufgrund des zu geringen Windaufkommens dort kein Interesse mehr hat. Stattdessen gibt es in Täferrot bereits zwei Solarparks.

Freitag, 01. März 2024
Gerold Bauer
38 Sekunden Lesedauer

Damit wurde nun völlig unspektakulär ein Thema ad acta gelegt, das noch vor rund zwei Jahrzehnten in Täferrot – vor allem im Teilort Utzstetten – die Emotionen bei Bürgerinnen und Bürgern ziemlich hochkochen hat lassen. Aus jener Zeit stammen auch noch Vorverträge eines Windkraft-​Investors, der gemeindeeigene Flächen pachten wollte. Während die Windkraft in Täferrot damit aktuell keine Rolle mehr spielt, ist die Gemeinde in Sachen Freiflächen-​PV hingegen schon sehr viel weiter als viele andere Kommunen im Gmünder Raum – allerdings, wie der Bürgermeister betont, nicht als Investor oder Betreiber, sondern als Verpächter gemeindeeigener Wiesen.

Sie wollen es genauer wissen? Dann lesen Sie am 1. März die Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3081 Aufrufe
155 Wörter
42 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/1/keine-windkraftanlagen-auf-taeferroter-gemarkung/