Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wissen: So sieht der Frühlingshimmel aus

Symbol-​Foto: Pixabay/​GustavoAckles

Am Himmel deutet sich der Frühling an: Jupiter dominiert die ersten Nachtstunden und Merkur ist nun so gut sichtbar wie selten. Ein Blick auf Sonne, Mond und Sterne im März 2024.

Dienstag, 27. Februar 2024
Sarah Fleischer
37 Sekunden Lesedauer

Jupiter im Sternbild Widder dominiert mit seinem Glanz die ersten Nachtstunden. Als hellster Planet leuchtet er unübersehbar am Westhimmel. Seine Sichtbarkeitszeit verkürzt sich allerdings drastisch.
Selten zeigt sich Merkur. Doch im März bietet der scheue Planet am Abendhimmel die beste Sichtbarkeit des ganzen Jahres. Ab der Monatsmitte lohnt es sich, nach Merkur Ausschau zu halten.
Auch das Winterende deutet sich auch am Sternenhimmel an. Das markante Wintersternbild Orion und der bläulich funkelnde Sirius im Großen Hund sind nach Südwesten gerückt.

Wann die besten Zeiten sind, um einen Blick auf Jupiter und Merkur am Nachthimmel zu erhaschen, steht am Dienstag auf der Wissens-​Seite in der Rems-​Zeitung. Die Ausgabe gibt’s auch am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1252 Aufrufe
149 Wörter
56 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/27/wissen-so-sieht-der-fruehlingshimmel-aus/