Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gradieranlagen: Nordseeluft im Remspark

Foto: hs

Bei den neuen und geheimnisvoll erscheinenden Gebilden im Remspark handelt es sich sogenannte Gradieranlagen. Die sollen alsbald ihre wohltuende und heilsame Wirkung entfalten – für Nordsee-​Feeling in der Stauferstadt.

Samstag, 16. März 2024
Sarah Fleischer
33 Sekunden Lesedauer

Seit Monaten stehen Passanten zwischen dem Hotel am Remspark und der Villa Hirzel vor einem Rätsel. Was ist das denn? Auf den ersten Blick tippen die meisten Betrachter auf moderne Kunst im öffentlichen Raum. Seit der Aktion „Platzverführung“ mit der monströsen „Galgen-​Skulptur“ des Künstler Jannis Kounellis am Heilig-​Kreuz-​Münster sind die Gmünder ja einiges an Überraschungen gewohnt. Doch diesmal ist alles ganz anders.
Dieses Werk soll nämlich nicht dem Zorn der Bürgerinnen und Bürger dienen, sondern dem körperlichen Wohlbefinden.

Wie Gradieranlagen funktionieren und warum salzige Luft so gut für die Atemwege ist, erfahren Sie in der Samstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

5803 Aufrufe
135 Wörter
39 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/16/gradieranlagen-nordseeluft-im-remspark/