Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Mutlangen, Spraitbach, Lorch, Waldstetten: Wie barrierefrei sind die Rathäuser der Region?

Foto: fleisa

Das neue Bürgerbüro im Mutlanger Rathaus soll zur Barrierefreiheit der Verwaltung beitragen – und sie für alle Menschen zugänglich(er) machen. Wie siehts es damit in anderen Rathäusern in der Region aus?

Montag, 18. März 2024
Sarah Fleischer
38 Sekunden Lesedauer

Treppenstufen, enge Gänge, eine schwere Tür, kompliziertes Verwaltungsdeutsch und schlechte Kontraste auf der Website – all diese Dinge können für Menschen mit Behinderungen zu einer Herausforderung werden. In Rathäusern und Ordnungsämtern sorgen solche Umstände dafür, dass Betroffenen die Teilhabe am öffentlichen Leben erschwert wird.
In Mutlangen soll das neue Bürgerbüro dafür sorgen, dass die Verwaltung und ihre Dienstleistungen in Zukunft für alle einfacher zugänglich sind. Der Bau liegt aktuell in den letzten Zügen.
Und auch in anderen Rathäusern in der Region wurde in Sachen Barrierefreiheit aufgerüstet — Schwachstellen gibt es dennoch.

Wo Barrierefreiheit schon gut klappt, wo es noch hapert und was die Kommunen an Verbesserungen planen, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung. Die Ausgabe gibt’s auch am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1504 Aufrufe
155 Wörter
36 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/18/wie-barrierefrei-sind-die-rathaeuser-der-region/