Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Amphibienwanderung im Ostalbkreis: Hinweise für Autofahrer

Foto: gbr

Wechselnde Temperaturen sorgen für einen holprigen Start in die Wandersaison der Amphibien. Bei milderen Temperaturen und frostfreien Nächten werden sich Frösche, Molche und Kröten nun aber vermehrt auf den Weg machen zu ihren Laichgewässern.

Dienstag, 19. März 2024
Sarah Fleischer
32 Sekunden Lesedauer

Die Wanderung ist für die Tiere eine gefährliche Zeit, weil oft Straßen überquert werden müssen. Aber auch der zunehmende Freizeitsport in Wald und Wiese, wie etwa durch Mountainbiker, kann für die Tiere dabei gefährlich werden. Deshalb wird in nächster Zeit um vermehrte Rücksichtnahme gebeten.
Aber nicht nur die Tiere werden gefährdet, sondern auch Naturschützer, die am Straßenrand Zäune aufbauen und mit Eimern hin– und herlaufen. Sie helfen den Fröschen und Kröten beim sicheren Überqueren der Straße.

An welchen Stellen im Ostalbkreis man besonders aufpassen sollte, steht am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2751 Aufrufe
130 Wörter
24 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/19/amphibienwanderung-im-ostalbkreis-hinweise-fuer-autofahrer/