Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Echte Bäume auf dem Marktplatz in Gmünd? Das geht nun wohl doch!

Fotos: gbr /​hs

In der Bocksgasse und auf dem Johannisplatz, am Münster und der Augustinuskirche sowie als kleiner Wald beim Schmiedturm gelten neue Stadtbäume schon seit längerem als machbar. Eine am Mittwoch, 20. März, im Rathaus zu sehende Präsentation führt nun vor Augen, dass der — im Sinne der Klimaanpassung und der lebenswerten Altstadt — vielfach geäußerte Wunsch nach Bäumen auf dem Marktplatz offenbar doch nicht unerfüllbar ist.

Mittwoch, 20. März 2024
Gerold Bauer
45 Sekunden Lesedauer

Ab 16 Uhr tagt am 20. März der Klima-​, Umwelt, Energie– und Bauausschuss/​Betriebsausschuss für Stadtentwässerung des Gmünder Gemeinderats im Rathaus. Was in dieser Sitzung unter dem Tagesordnungspunkt „Grüne Urbanität – konkrete Schritte zur Realisierung nachhaltiger Freiräume“ vorgestellt wird, ist eine echte Kehrtwende. Denn bisher dominierte in offiziellen Äußerungen der Stadtverwaltung eher die Skepsis, wenn die Pflanzung von echten Bäumen anstelle von Kübelpflanzen gefordert wurde. In dieser Präsentation über mögliche Baumstandorte ist nun auch der Marktplatz enthalten — zum Beispiel ein durchaus spannendes „baubotanisches Projekt“ für das Buswartehäuschen.

Lesen Sie schon vor der offiziellen Präsentation im Rathaus am 20. März in der Rems-​Zeitung mehr über das wo und wie im Hinblick auf Bäume, die den Marktplatz künftig bereichern könnten!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3262 Aufrufe
181 Wörter
23 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/20/echte-baeume-auf-dem-marktplatz-in-gmuend-das-geht-nun-wohl-doch/