Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: Beim Gruppenvorletzten zu Gast

Foto: Astavi

Für den Handball-​Oberligisten TSB Gmünd beginnen am Sonntag (17 Uhr) in der Abstiegsrunde die Wochen der Wahrheit. Beim noch sieglosen Gruppenvorletzten TSV Deizisau soll ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt gelingen.

Freitag, 22. März 2024
Alex Vogt
53 Sekunden Lesedauer

Platz fünf in der Abstiegsrunde, zwei Punkte Abstand zu den wohl vier Abstiegsrängen und den direkten Vergleich gegen den dort stehenden TuS Schutterwald auf der eigenen Seite: Ziemlich gut sind die Aussichten aus Gmünder Sicht, weiterhin viertklassig zu bleiben.
Allerdings hat sich der TSB um eine viel bessere Ausgangslage für die verbleibenden sieben Saisonspiele gebracht. Aus einer 24:18-Führung wurde noch eine 30:34-Niederlage beim Gruppenersten TSV Blaustein. Im Heimspiel gegen den TVG Großsachsen wiederholte sich dieses Unglück. Acht Minuten vor Schluss führte der TSB mit 28:26 – und verlor noch mit 30:32.
Prekär ist die Lage für den TSB mit 12:10 Punkten aber keinesfalls. Ganz anders als bei den kommenden Gegnern TSV Deizisau (2:20) und SG Heidelsheim/​Helmsheim (4:16). Die beiden Neulinge stehen im Abstiegskampf längst mit dem Rücken zur Wand. Sowohl am Sonntag in der Hermann-​Ertinger-​Sporthalle am Neckarufer als auch kommende Woche vor heimischer Kulisse sind die Gmünder der klare Favorit.

Was TSB-​Trainer Michael Stettner am Sonntag von seiner Mannschaft erwartet und welche Spieler bei den Gmündern wieder zur Verfügung stehen, lesen Sie im Vorbericht von Nico Schoch in der Rems-​Zeitung vom 22. März.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1391 Aufrufe
215 Wörter
33 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/22/tsb-gmuend-beim-gruppenvorletzten-zu-gast/