Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Gschwend

Heimatmuseum Gschwend: Sonderausstellung „650 Jahre Gschwend“

Foto: wopf

Als „kleines, aber feines Team“ lobte Bürgermeister Christoph Hald die Frauen und Männer des Heimat– und Geschichtsvereins Gschwend anlässlich der jüngsten Hauptversammlung. Auch am Gemeindejubiläum ist das Museum mit einer Sonderausstellung beteiligt. Die wurde am Sonntag eröffnet.

Montag, 04. März 2024
Sarah Fleischer
49 Sekunden Lesedauer

Steffen Altvater leitet den Verein als neuer Vorsitzender, nachdem sein Vorgänger Ralf Brix aus persönlichen Gründen vor einem Jahr ausgeschieden ist. Altvater und die aktiven Mitglieder sind in dieser Zeit zu einem harmonischen Team zusammengewachsen, was die vielseitigen Aktivitäten und steigenden Besucherzahlen verdeutlichen. An den regulären Museumssonntagen wurden 621 Gäste begrüßt. Sonderführungen wie für die Mercedes-​Oldtimerfreunde aus dem Rems-​Murr-​Kreis oder auch der Sonderöffnungstag anlässlich des 50-​jährigen Jubiläums des Ostalbkreises, brachten weitere 175 Gäste in die Museumsräume.
Sibylle Hornung stellte das Jahresprogramm 2024 vor. Das Gemeindejubiläum „650 Jahre Gschwend“ wirft seine Schatten voraus. Die früheste urkundliche Erwähnung von „Gschwind“ findet sich in einer Urkunde aus dem Jahr 1394 des Schenken Albrecht von Limpurg. Für den Heimat– und Geschichtsverein Gschwend und Umgebung ist das 650-​jährige Jubiläum ein Anlass, mit der aktuellen Sonderausstellung den Museumsbesuchern die wechselhafte Geschichte der Gemeinde nahe zu bringen.


Was die Ausstellung alles bietet und wann sie für Besucher geöffnet ist, steht am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2140 Aufrufe
199 Wörter
50 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/4/heimatmuseum-gschwend-sonderausstellung-650-jahre-gschwend/