Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Wenn der Meldeempfänger piepst, rücken die Ehrenamtlichen der Feuerwehr aus

Foto: wsh

Statistisch gesehen rückt die Freiwillige Feuerwehr Schwäbisch Gmünd laut Jahreshauptversammlung alle 17 Stunden aus. Ehrenamtliche engagieren sich 60.000 Stunden pro Jahr, und die Floriansjünger hatten im letzten Jahr 502 Einsätze. 99 mal hat es gebrannt

Montag, 15. April 2024
Gerold Bauer
22 Sekunden Lesedauer

Viel Lob und Dank erhielten die freiwilligen Männer und Frauen der Feuerwehr Schwäbisch Gmünd bei der Jahreshauptversammlung für ihren Einsatz für Menschen in Not. Die Feuerwehrkommandanten, die Vertreter der Stadt und aus der Politik betonten die hohe Bedeutung des Ehrenamtes im Brand– und Katastrophenschutz. Die Bernhardushalle in Weiler füllte sich bis auf den letzten Platz.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4039 Aufrufe
90 Wörter
40 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/15/wenn-der-meldeempfaenger-piepst-ruecken-die-ehrenamtlichen-der-feuerwehr-aus/