Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Falschparker in der Bushaltestelle in der Schmiedgasse sorgen für Stau

Foto: gbr

Eine Bushaltestelle, die es in dieser Form laut Straßenverkehrsordnung eigentlich so gar nicht geben dürfte, sorgt in Verbindung mit dem Missbrauch der Busbucht als Parkplatz immer wieder für Rückstau. Der Arbeitskreis Mobilität sieht deshalb Handlungsbedarf.

Samstag, 04. Mai 2024
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

Mitglieder des Gmünder Agenda-​Arbeitskreises Mobilität lenkten den Blick auf ein Manko in der Vorderen Schmiedgasse. Eine Bushaltestelle dort werde regelmäßig als Parkplatz missbraucht, und der Linienbus müsse deshalb auf der Fahrbahn halten. Passiert dies zur Hauptverkehrszeit, wenn die Busse dort im Minutentakt die Haltestellen anfahren, bildet sich schnell ein längerer Rückstau. Auch die Durchfahrt von der Hinteren Schmiedgassen zum Kalten Markt ist dann zugestellt.

Die Rems-​Zeitung hat vor Ort die Situation beobachtet und dabei festgestellt, dass diese Kritik nicht aus der Luft gegriffen ist. Erste Ideen, wie man für Abhilfe sorgen könnte, gibt es bereits. Lesen Sie mehr darüber am 4. Mai in der RZ!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2311 Aufrufe
141 Wörter
19 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/5/4/falschparker-in-der-bushaltestelle-in-der-schmiedgasse-sorgen-fuer-stau/