Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Bartholomä

Bartholomä will mit Infrastruktur im Wettbewerb punkten

Foto: gbr
Eine „Blümchenschau“ – das ist der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ schon längst nicht mehr. Vielmehr geht es darum, wie das Leben im Dorf abläuft. Wird das Miteinander der Einwohner gefördert? Nimmt man Rücksicht auf die Natur? Wie steht es um die Kultur im Ort? Bartholomä will die Jury bei diesen Fragen überzeugen.

Wilde Nordmänner und ihre Hunde im Wental bei Bartholomä

Foto: gbr
Da kam bei einem ganz besonderen Foto-​Shooting im Wental zusammen, was perfekt zusammenpasst: Wildromantische Felsen-​Landschaft , Nordmänner aus dem Kolping-​Musical „Die Päpstin“ und ein Rudel Schlittenhunde, die so heulen können wie ihre Ahnen im Wolfspelz. Möglich gemacht hatte diese Aktion Simone Kaiser, die in Bartholomä im Rahmen des Tierschutz-​Projekts „Qingmiq“ rund 15 Schlittenhunde hält.

Baurecht: Toleranz oder konsequente Strenge zeigen?

Foto: gbr
Ist es eine Bagatelle, mit der man als Gremium nur seine Zeit verschwendet, oder geht es vielmehr ums Prinzip, dass eigenmächtige Abweichungen vom geltenden Baurecht nicht einfach hingenommen und im schlimmsten Fall sogar noch nachträglich legalisiert werden? In Bartholomä ging es unter anderem um einen kleinen Hühnerstall und einen Sichtschutzzaun.

South-​Folk-​Festival in Bartholomä

Foto: nb
Die kleine musikalische Kostprobe, die die Mitglieder des Bordun-​Vereins im Anschluss an das Pressegespräch geben, macht die Frage, warum sie sich entschieden haben, Dudelsack und Drehleier zu spielen, überflüssig. Die Musik, die sie darbieten an diesem lauschigen Sommerabend in Bartholomä, ist die Antwort auf alles.


QR-Code
remszeitung.de/view/Lokalnachrichten/Ostalb/Bartholom%C3%A4/