Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Bargauer Handballdamen verlieren 19:21

(ae). Die Bargauer Handballdamen haben den Sprung auf Platz drei in der Bezirksliga verpasst. Im Spitzenspiel gegen die HG Aalen-​Wasseralfingen in der Uhlandhalle unterlagen sie am Samstagabend nach einem harten Kampf den Gästen mit 19:21.

TSB Gmünd verliert in Waiblingen mit 27:32

Die Handballer des TSB Gmünd mussten sich bei Spitzenreiter VfL Waiblingen in der Rundsporthalle mit 27:32 geschlagen geben. Fast schon typisch in dieser Saison verlief der Beginn in Waiblingen. Schnell lag der TSB mit 1:4 im Hintertreffen und Coach Michael Hieber zückte bereits in der sechsten Minute die grüne Auszeitkarte. Lautstark versuchte er seine Mannen in die Spur zu bringen. Zuvor wollte vor allen Dingen im Angriff nichts gelingen.

Ski-​Rennteam des SV Gmünd erfolgreich

Am Grünten fanden am Wochenende die Meisterschaften des Bezirks Mittlere Alb statt. Neun Rennläufer des SV Gmünd nahmen bei frostigen Bedingungen an diesen Titelkämpfen teil. Das Team aus der Stauferstadt durfte sich über eine tolle Ausbeute an guten Platzierungen und zwei Titel freuen.

40-​köpfige Mannschaft des Hans-​Baldung-​Gymnasiums sehr erfolgreich

Im Regierungspräsidiumsfinale des Schulwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia im Schwimmen in Neckarsulm war das Hans-​Baldung-​Gymnasium mit vier Mannschaften am Start. Sowohl in der Wettkampfklasse 1 (Jahrgang 1991 bis 1996) als auch in der Wettkampfklasse 3/​1 (Jahrgang 1997 bis 2000) hatte sich das HBG mit einer Mädchen– und einer Jungenmannschaft für das Regierungspräsidiumsfinale qualifiziert.

Leichtathleten holen Silber und Bronze

Vor allem mannschaftlich waren die württembergischen Mehrkampf-​Hallenmeisterschaften der U 20 in Ulm für die LG Staufen ein Erfolg: Für die Mädchen gab es in der Mannschaftswertung Silber, für die Jungen Bronze. Darüber hinaus gewann Verena Beyer in der Einzelwertung überraschend Bronze.

Die DJK Gmünd II verliert mit 1:3 Sätzen zu Hause gegen Reutlingen

„Der Klassenerhalt ist kein Thema mehr für uns. Wichtiger ist die Entwicklung der jungen Spielerinnen“, erklärt Gerty Roos, Trainerin der DJK Gmünd II, nach der 1:3-Niederlage (21:25, 16:25, 31:29, 15:25) gegen die TSG Reutlingen. Vor allem die 15-​jährige Lisa Arnhold überzeugte im Block und Angriff der Gmünder Mannschaft.


QR-Code
remszeitung.de/view/Lokalnachrichten/Sport/page/637/