Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Augurzky: Anpassung der Kliniken Ostalb unvermeidlich

Foto: picture alliance/​dpa | Wolfgang Kumm

Prof. Dr. Boris Augurzky ist überzeugt davon, dass die Kliniklandschaft im Ostalbkreis verändert werden muss. Denn wenn die ersten „Babyboomer“ in Rente gehen, prognostiziert der Klinik-​Ökonom einen riesigen Personalmangel. Er kennt die Pläne aus dem Landkreis. Ein Interview.

Donnerstag, 05. Mai 2022
Thorsten Vaas
1 Minute 18 Sekunden Lesedauer

Herr Augurzky, was denken Sie über den Restrukturierungsprozess bei den Kliniken Ostalb?
Im Moment befinden sich die Kliniken Ostalb noch in der Konzeptionsphase. Die Schwierigkeiten der drei Kliniken im Kreis nehmen zu – nicht nur in finanzieller, sondern in den vergangenen Jahren besonders in personeller Hinsicht. Es fällt den einzelnen Standorten immer schwerer, offene Stellen nachzubesetzen. Die Folge davon ist, dass Betten von der Versorgung abgemeldet werden müssen, wenn keine Mindestpersonalbesetzung erreicht wird. Das ist kein Phänomen des Ostalbkreises, sondern das beobachte ich bundesweit. Und es ist erst der Anfang. In wenigen Jahren beschleunigt sich die Alterung in Deutschland in einem Ausmaß, das wir bisher nicht kannten. Uns werden in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts jedes Jahr 500.000 Menschen zusätzlich fehlen, wenn die ersten „Babyboomer“ in Rente gehen und wir den Nachwuchs gegen rechnen. Zuwanderung allein wird diese Lücke nicht füllen können.

Welche Variante hält Augurzky im Ostalbkreis für machbar? Das lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Serie: Unsere Kliniken
Seit Jahren stecken die Klinken Ostalb in den roten Zahlen. Während sich politische Diskussionen mit der Wirtschaftlichkeit beschäftigen und der Kreishaushalt jährlich Millionen Euro ausgleichen muss, stellt sich die Frage, was Gesundheits– und Daseinsvorsorge kosten darf und muss? Und wie müssen sich Kliniken dafür aufstellen? Die Rems-​Zeitung geht in der Serie „Unsere Kliniken“ den Fragen nach.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2226 Aufrufe
314 Wörter
145 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/5/augurzky-anpassung-der-kliniken-ostalb-unvermeidlich/